Montag, 20. Juni 2016

[Rezension] Ich klick dich weg von Jo Piazza, Lucy Sykes


von Lucy Sykes, Jo Piazza

Genre: Roman
Seitenzahl: 512
Taschenbuch: 9,99 € [D], 10,30 € [A]
eBook: 9,99 €
1. Auflage: August 2015


Imogen Tate kehrt nach längerer Abwesenheit zurück an den Schreibtisch der Chefredakteurin des Magazins ›Glossy‹, nur um auf ihrem Stuhl ihre frühere Assistentin Eve vorzufinden. Eve plant einen komplett digitalen Relaunch des Magazins als App, keine dicke 400-Seiten-September-Ausgabe. Imogen kennt zwar alle wichtigen Designer und Supermodels persönlich, hat aber keinen Schimmer von Dingen wie Community Management in den sozialen Netzwerken oder dem verkaufsfördernden Einsatz von Instagram und Snapchat. Und sie ruft tatsächlich noch Menschen an, statt einfach eine E-Mail zu schreiben oder eine WhatsApp-Nachricht zu schicken. Um ihren Job zu behalten, muss sie den Kampf gegen die TechBitch aufnehmen.

Chefredakteurin Imogen Tate kehrt nach einer mehrmonatigen krankheitsbedingten Auszeit zu ihrem geliebten Modemagazin Glossy zurück. Doch dort hat sich während ihrer Abwesenheit einiges verändert: Ihre ehemalige Assistentin Eve Morton kehrte mit einem Havard-Abschluss zurück und will das gesamte Magazin ins digitale Zeitalter führen. Aus der dicken 400-seitigen Hochglanzausgabe soll eine App werden. Imogen ist mit dieser Entwicklung unzufrieden und auch deutlich überfordert. In der Modewelt kann sie sich zwar selbstbewusst bewegen und hat gute Kontakte zu diversen Designern und Fotografen, aber von Facebook, Twitter, Instagram und Co. hat sie keine Ahnung. Nun muss sie sich in dieser neuen digitalisierten Welt zurechtfinden und nebenbei auch noch mit der arroganten und intriganten Kollegin Eve konkurrieren. Ein Zickenkrieg ist vorprogrammiert!

Imogen ist eine selbstbewusste Frau im mittleren Alter, die mit beiden Beinen fest im Leben steht und ihre Arbeit in der Modebranche über alles liebt. Sie ist stets freundlich, mitfühlend und hat eine sehr gute Menschenkenntnis. Nachdem sie sich damit abgefunden hat, dass ihr geliebtes Magazin sich weiterentwickeln muss, versucht sie sich in der Online-Welt einzugliedern und das Magazin Glossy moderner zu machen. Doch hierbei legt ihr Eve Morton, ihre ehemalige Assistentin, immer wieder Steine in den Weg und versucht sie zu vergraulen.

Eve ist arrogant, ehrgeizig, intrigant und will immer im Mittepunkt stehen, was sich auch in ihrer Firmenführung zeigt. Sie behandelt ihre Mitarbeiterinnen schlecht und gesteht ihnen nicht einmal genügend Schlaf oder Essen zu und demütigt sie auf der Arbeit. Wenn sie ihrer Meinung nach nicht die gewünschte Leistung zeigen, kündigt sie die Mitarbeiterinnen ohne Skrupel.

Der Schreibstil ist humorvoll und flüssig und hauptsächlich aus der Sicht von Imogen geschrieben, wodurch man sehr gut in deren Gedanken- und Gefühlswelt eintauchen und deren Handlungen nachvollziehen kann. Dennoch empfand ich besonders das erste Drittel des Buches als ziemlich zäh und ich hatte den Eindruck, dass die Handlung nicht wirklich voranschreitet.
Einige wenige Szenen sind auch aus der Sicht von Eve oder Ashley, einer der Mitarbeiterinnen bei Glossy, geschrieben. So wird zusätzliches Hintergrundwissen geliefert und man kann auch hinter die fiese Fassade von Eve schauen. So versteht man auch deren Charakter und ihre Motive besser. Ob man diese allerdings nachvollziehen kann, sei jedem selbst überlassen.

Die Thematik rund um die neuen Medien und sozialen Netzwerke ist sehr aktuell und nachvollziehbar gestaltet. Man hinterfragt nach und nach, wie viel man im Netz eigentlich von sich preisgibt und wie sich das permanent "online" und "verfügbar" sein auf das reale Leben auswirkt.


Anfangs verläuft der Roman etwas schleppend, doch dies wird mit der Zeit besser und man bekommt eine humorvolle Story am Puls der Zeit in der die digitale Welt gegen die analoge konkurriert. Außerdem werden spannende Einblicke in die Welt der Mode gewährt und gezeigt, dass es möglich ist, Familienleben und Karriere unter einen Hut zu bekommen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn ihr mir eure Meinung da lasst oder wir uns in den Kommentaren austauschen :)