Mittwoch, 15. Juni 2016

[Kurzrezension] Love is a Journey von L.R. Bäuml

von L.R. Bäuml

Verlag: neobooks Self-Publishing
Seitenzahl: 88
eBook: 1,99 €*
1. Auflage: Juni 2016


*das Buch wurde mir für eine Leserunde bei Lovelybooks zur Verfügung gestellt


 
Auf dem Weg zur Beerdigung seines Vaters macht Leo eine ungewöhnliche Entdeckung. Eine mysteriöse, junge Frau hat sich in seinem Auto versteckt. Wer ist sie? Und was ist ihr Geheimnis?
Eine Reise beginnt, die zwei Menschen näher zusammenbringt, die sich unter anderen Umständen nie getroffen hätten.


Zunächst einmal möchte ich vorwegnehmen, dass mir das Buch leider nicht gefallen hat. Die Charaktere handeln in meinen Augen ziemlich unlogisch und unrealistisch. Außerdem kommt in der Geschichte keine wirkliche Spannung auf. Man wird zwar neugierig auf die Vergangenheit der Protagonsistin und möchte herausfinden, was in ihrer Vergangenheit vorgefallen ist. Doch als diese endlich aufgedeckt wird und wenn es anfangen könnte interessant zu werden, ist das Buch bereits zu Ende. Was bleibt, ist ein unbefriedigtes Gefühl.

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht der beiden Protagoniten erzählt, so dass man Einblick in beide Gedankenwelten bekommt und die Handlungen beider nachvollziehen können sollte. Dies war aber nur bedingt der Fall, da sich beide in meinen Augen einfach unrealistisch verhalten. 
Auch der Schreibstil hat mir leider überhaupt nicht zugesagt. Er ist mir zu monoton und wirkt leblos und langweilig.

Einzig Leo und seine Mutter waren mir symphatisch, aber auch die beiden konnten mich nicht von der Geschichte überzeugen.

Mich konnte die Geschichte um Leo und seine mysteriöse Mitfahrerin leider nicht überzeugen. Es gibt zu viele Schwächen sowohl im Schreibstil als auch in der Charakterdarstellung. Schade, die Grundidee fand ich vielversprechend.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn ihr mir eure Meinung da lasst oder wir uns in den Kommentaren austauschen :)