Montag, 8. August 2016

[Rezension] Lichtbringer Vampire - Schattenkind von Diantha Stern

von Diantha Stern

Genre: Fantasy
Seitenzahl: 271
Taschenbuch: 10,69 €
eBook: 2,99 €*
1. Auflage: Juni 2016


Bücher der Lichtbringer - Reihe:
2. Schattenkind
*Ich habe das Buch im Rahmen einer Leserunde bei Lovelybooks gelesen.


 »Ich glaube du bist die Tochter eines Vampirs«, sagte er.
»Und jetzt willst du mich… jagen?«, fragte sie verunsichert…

Sina ist schon immer das komplette Gegenteil ihrer perfekten Zwillingsschwester. Als sie an ihrem sechzehnten Geburtstag seltsame körperliche Veränderungen durchlebt, scheint sich endgültig eine unüberwindbare Kluft zwischen ihnen auszubreiten. Die pummelige Schülerin wird aus ihrer normalen Welt herausgerissen. Ausgerechnet ihr neuer Klassenkamerad Lukas scheint genaustens über sie Bescheid zu wissen. Dann begegnet sie Finn, mit dem sie mehr gemeinsam hat, als sie anfangs glaubt. Sie rutscht immer tiefer in die übernatürliche Welt der Vampire und wird zum wichtigsten Puzzleteil eines ausgefeilten Plans.

Eine verängstigte Vampirnachkommin vertraut sich blindlings einem Vampirjäger an, um ihren übernatürlichen Vater zu finden. Aber was, wenn der auf der falschen Seite steht? Kann sie der Zuneigung des Vampirjägers wirklich vertrauen oder bringt sie sich nur selbst in Gefahr? Welche Rolle spielt Finn, der ihr als Mentor zugewiesen wird? Und weshalb sind die Dunkelvampire an ihr interessiert?


 Nachdem mir bereits der erste Band dieser Vampir-Reihe gut gefallen hat, habe ich mich sehr darüber gefreut, auch die Fortsetzung im Rahmen einer Leserunde lesen zu können. Ich kann schon mal vorweg nehmen, dass dieser Band auch unabhängig vom ersten Band "Amnesie" gelesen werden kann, da man hier aber auch Figuren aus dem ersten Band wieder trifft, würde ich empfehlen "Amnesie" zuerst zu lesen. Wenn ihr dies noch vorhabt, würde ich euch daher raten diese Rezension erst einmal nicht zu lesen, da ein paar kleinere Spoiler zum ersten Band vorkommen werden.

In "Schattenkind" geht es um Sina, die an ihrem 16. Geburtstag körperliche Veränderungen feststellt, die sie sich nicht erklären kann und die sie zunemhmen verängstigen und verunsichern. Der bereits aus dem ersten Band bekannte Vampirjäger Lukas kommt neu in ihre Klasse und merkt direkt, dass mit Sina etwas nicht stimmt. Um ihr zu helfen bringt er sie zu dem Dunkelvampir Angus und seiner Partnerin Emma, die gemeinsam mit den Lichtbringern aufklären können, was genau mit Sina los ist. Dabei entstehen viele Fragen über sie und ihren nicht bekannten Vater, den Sina nun auf jeden Fall finden will. Bei ihrer Suche bekommt sie außerdem Unterstützung von dem charismatischen und attraktiven Finn, mit dem sie mehr gemeinsam hat als es anfangs den Anschein macht.

Zunächst einmal habe ich mich sehr darüber gefreut, wieder auf Emma, meinen ins Herz geschlossenen Angus und viele weitere Figuren aus dem ersten Band zu treffen und zu erfahren, wie es mit ihnen weiter geht. Man erfährt einiges über die Vergangenheit von Angus und noch mehr über die Vergangenheit des Bösewichtes Bohdan. Auch wenn man nach dem Lesen dieses Buches die Beweggründe von Bohdan verstehen kann, ist mir dieser dadurch nicht symphatischer geworden. Er ist eine tragische Figur, die einige naive und dumme Entscheidungen getroffen hat.
Dennoch haben mir die Kapitel, die in der Vergangenheit spielen, sehr gut gefallen. So hat man einen ganz anderen Einblick auf einige Figuren erhalten und konnte viel neues erfahren, um die Charktere nun besser einschätzen zu können.

Sina ist ein schüchternes, junges Mädchen mit wenig Selbstwertgefühl. Daher hatte ich anfangs ein paar Schwierigkeiten mit ihr als Protagonistin. Ich mochte zwar ihre zynische Art, aber sie hat sich zu sehr von anderen verunsichern lassen. Zum Glück macht sie im Buch eine enorme Entwicklung durch und lernt für das zu kämpfen, was ihr wichtig ist. Dadurch ist sie mir dann doch noch ans Herz gewachsen und ich habe sie gerne bei ihrem Abenteuer begleitet.

Der Schreibstil ist gewohnt flüssig mit vielen Dialogen, die die Handlung schnell vorantreiben. Das ganze Buch ist spannend und ich bin nur so durch die Seiten geflogen, um herauszufinden, wie meine lieb gewonnenen Protagonisten die vielen Hindernisse überwinden und aus immer wieder neuen brenzlichen Situationen heraus kommen.
Die Handlung ist sehr verstrickt, aber gut zu verfolgen und ich war fasziniert davon, wie die vielen unterschiedlichen Handlungsstränge nach und nach von der Autorin zusammen geführt wurden.

Ich habe schon wirklich seeehr viele Bücher über und mit Vampiren gelesen und war wieder mal begeistert davon, dass der Autorin dennoch neue Eigenschaften und Hintergründe dieser in der Literatur beliebten Wesen einfallen, die ich so noch nie gelesen habe. Dadurch stechen die Lichtbringer Vampire für mich aus dem Einheitsbrei an Vampirgeschichten (den ich aber trotzdem mag) heraus. Leider lagen bisher hauptsächlich die Dunkelvampire im Fokus, so dass ich bei den Lichtbringern noch ein bisschen im Dunkeln tappe (haha ^^), wie und wann diese entstanden sind. Ich bin aber überzeigt davon, dass Diantha das in einem der folgenden Bände noch thematisieren wird.

Auch wenn hier viele Fragen (auch aus dem ersten Band) geklärt wurden, wird man am Ende des Buches mit neuen Fragen zurückgelassen. Deshalb freue ich mich jetzt schon auf den dritten Band und bin gespannt, welche Charaktere Diantha Stern dann in den Fokus legen wird und welche neuen Überraschungen sie für uns Leser bereit hält.


"Schattenkind" ist eine gelungene Fortsetzung mit viel Spannung und einer grandiosen Zusammenführung vieler verschiedener Handlungsstränge.
Wer eine Vampirgeschichte sucht, die mit ganz neuen Ideen aufwartet und mit tollen Charakteren überzeugt, dem kann ich die Lichtbringer Vampir nur ans Herz legen.



Kommentare:

  1. Vielen lieben Dank für diese toll geschriebene Rezension. :-)
    Ich hab mich sehr gefreut, dass du bei der Leserunde wieder dabei warst. :-)

    Vampirische Grüße
    Diantha Stern

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne geschehen. Mir gefallen die von dir erschaffene Welt und ihre Figuren sehr gut und uch wäre gerne auch wieder beid er nächsten Leserunde dabei :)

      Löschen

Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn ihr mir eure Meinung da lasst oder wir uns in den Kommentaren austauschen :)