Mittwoch, 29. März 2017

[Rezension] Melody of Eden - Blutwächter von Sabine Schulter

von Sabine Schulter

Genre: Urban Fantasy
Seitenzahl: 348
eBook: 4,99 €
1. Auflage: Februar 2017
Altersempfehlung: ab 16 Jahren


Bücher der Melody of Eden - Reihe:
2. Blutwächter


(!!!Spoilerwarnung, da es sich hier um den 3. Band einer Trilogie handelt!!!)


 Allmählich beginnt Mel, sich an ihr neues Leben zu gewöhnen, und es dank Eden sogar zu genießen. Aber noch immer sorgt ihr Widersacher Rufus mit seinen perfiden Plänen für großes Chaos. Die Vampire beschließen, ihn ein für alle Mal zu stoppen, und verbünden sich mit den Einheiten der anderen Bezirke. Dass daraufhin ausgerechnet die gutaussehenden und manipulativen Vampirzwillinge des Mittelbezirks ein Auge auf Mel werfen, passt Eden gar nicht. Er muss lernen, endlich zu seinen Gefühlen für Mel zu stehen, und das am besten so bald wie möglich. Denn wenn Rufus erst mal mit seiner Vampirarmee aufwartet, könnte es dafür bereits zu spät sein…


„Blutwächter" ist der zweite Band der "Melody of Eden" Trilogie von Sabine Schulter und schließt nahtlos an den Vorgänger an. Trotz ein paar Erklärungen und Rückblenden wäre es auf jeden Fall ratsam erst den ersten Band zu lesen, um der Handlung wirklich uneingeschränkt folgen zu können.

Die Geschichte hatte mich von der ersten Seite an wieder gefesselt. Die Spannung wird über das ganze Buch hinweg fast konstant oben gehalten und die Ereignisse überschlagen sich. Ständig passiert etwas neues mehr oder weniger unvorhergesehenes und stellt die Protagonisten vor neue Schwierigkeiten. Zusätzlich kommen aber auch die gefühlvollen Szenen nicht zu kurz und es ist schön, wie sich die Beziehung zwischen Mel und Eden stetig festigt. Man kann die Funken zwischen den beiden beim Lesen fast schon spüren.

Der Schreibstil der Autorin ist ist gewohnt flüssig und ich konnte der Handlung wieder problemlos folgen.
Erzählt wird wieder abwechselnd in der Ich-Perspektive aus der Sicht von Eden und Melody. Das fand ich auch hier wieder sehr passend und man hat so die Möglichkeit beide Protagonisten besser kennen und verstehen zu lernen.
Die von Sabine Schulter erschaffene Vampirwelt ist einfach etwas ganz besonderes und hat mich auch hier wieder mit den zahlreichen neuen Ideen vollkommen in ihren Bann gezogen.

Melody ist mir ja bereits im ersten Band ans Herz gewachsen. Sie ist quirlig, optimistisch und sprüht einfach nur vor Lebensfreude. Sie ist zudem einfühlsam und sehr emotional, weshalb sie auch gerne mal recht impulsiv handelt. Doch das wird ihr leider regelmäßig zum Verhängnis...

Eden ist das genaue Gegenteil von Mel. Er ist besonnen, nachdenklich und verschlossen. Zudem ist er jedoch stets liebevoll und hilfsbereit und sein Gerechtigkeitssinn ist sehr stark ausgeprägt. Das macht ihn in meinen Augen zu einer perfekten Heldenfigur.

Besonders hat es mir auch in diesem zweiten Band wieder gefallen, wie Mel und Eden sich gegenseitig ergänzen. Mel gelingt es, Eden langsam aus seinem Schneckenhaus hervorzuholen und ihm wieder mehr Spaß am Leben zu bereiten. Im Gegenzug ist Eden gewissermaßen der Ruhepol für Mel und gibt ihr den nötigen Halt in ihrem neuen Leben.

Natürlich begegnen wir auch den bereits bekannten Nebencharakteren wieder. So hat sich der humorvolle Rich zu einer meiner liebsten Figuren entwickelt und ich hoffe sehr noch mehr von ihm zu lesen zu bekommen. Die kleine Ivy ist hier leider etwas zu kurz gekommen, doch ich mag das unsichere Mädchen dennoch sehr. Auch Scarlett, Scott und viele andere Figuren haben ihren Einsatz. Zudem tauchen einige neue Figuren auf wie zum Beispiel der Chef der Vampire der Nachtpolizei Adriano und die Zwillinge Toja und Karis. Wie von Sabine Schulter gewohnt sind dabei wieder alle Figuren liebevoll und individuell ausgearbeitet und bereichern die sowieso schon tolle Geschichte noch weiter. Es gibt immer wieder neues zu entdecken und kennen zu lernen, so dass es beim Lesen nie langweilig wird.

Auch die Fortsetzung der Melody of Eden Trilogie konnte mich wieder vollkommen überzeugen.
Die Geschichte ist spannend und abwechslungsreich und besonders die authentischen Charaktere und die kreative Vampirwelt machen für mich den Reiz der Reihe aus.




Find the Cover 2017: W = Wolkenkratzer
Carlsen Challenge: 348 Seiten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn ihr mir eure Meinung da lasst oder wir uns in den Kommentaren austauschen :)