Donnerstag, 1. Juni 2017

[Rezension] Addicted to Sin - Du gehörst mir von Monica James

von Monica James

Genre: Erotik, New Adult
Verlag: Heyne
Seitenzahl: 480
Taschenbuch: 9,99 € *
eBook: 8,99 €
1. Auflage: April 2017


Bücher der Addicted to Sin - Reihe:
1. Du gehörst mir ...
2. ... und ich gehöre die (erscheint am 14. August 2017)


Komm, setz dich. Erzähl mir deine dunkelsten Geheimnisse – oder traust du dich nicht?

Mein Name ist Dr. Dixon Mathews, ich bin New Yorks renommiertester Psychiater. Für 500 Dollar die Stunde entlocke ich meinen Patienten ihre kleinen schmutzigen Geheimnisse. Ich bin smart, arrogant, sehe blendend aus und nehme garantiert keine Frau ein zweites Mal. Das aber wird sich bald ändern – dank zweier vollkommen unterschiedlicher Frauen, die doch eines gemeinsam haben: Leidenschaft und Hingabe. Für welche werde ich mich entscheiden?


"Addicted to Sin - Du gehörst mir" ist der erste Teil einer Dilogie von Monica James und ich bin sehr froh, dass ich nicht allzu lange auf die Fortsetzung warten muss, da ich unbedingt herausfinden muss, wie die Geschichte weiter geht.

Im Vordergrund der Geschichte stehen der hoch angesehene Psychiater Dixon Mathews und Madison. Der Großteil der Geschichte wird aus Dixons Sicht geschrieben und ich fand es sehr angenehm mal ein New Adult Buch zu lesen, das überwiegend auch der Sicht eines Mannes erzählt wird. Dabei empfand ich den Schreibstil als sehr authentisch und konnte Dixons Gedankengängen problemlos folgen.
Die Kapitel, die aus Madisons Sicht erzählt wurden, komplettieren das Bild und geben auch in ihre Persönlichkeit einen guten Einblick.
Besonders spannend fand ich auch, dass die Handlung eine große Zeitspanne abdeckt, da es immer wieder Zeitsprünge gibt. Diese sind aber sehr fließend eingebaut und ich hatte nie den Eindruck etwas zu verpassen.
Der Schreibstil selbst ist flüssig und locker und ich hatte keine Probleme in die Geschichte zu finden.

Dixon ist der klassische Frauenheld, der Frauen öfter wechselt als seine Socken und dabei nichts anbrennen lässt. Daher brauchte ich auch eine gewisse Zeit um mit ihm als Protagonisten warm zu werden, da ich seine Einstellung gegenüber Frauen nicht gut heißen kann. Er ist egoistisch und arrogant. Doch mit der Zeit entdeckt man noch ganz andere Facetten an diesem Mann, die ihn vielschichtig und interessant machen. Er ist sehr zielstrebig, einfühlsam und besitzt eine ausgezeichnete Menschenkenntnis. Klar, er hat seine Fehler, aber das Herz doch am rechten Fleck.

Als die beiden Frauen Madison und Juliet in Dixons Leben treten, verändert sich sein Leben schlagartig. Diese beiden sehr unterschiedlichen Frauen verlangen ihm alles ab und schnell erkennt Dixon, dass er sich über seine Gefühle klar werden und herausfinden muss, was er im Leben wirklich will.
Juliet und Madison könnten unterschiedlicher kaum sein. Juliet ist eine selbstbewusste Nymphomanin und Patientin von Dixon. Sie ist spontan, weiß was sie will und wie sie dies erreichen kann. Sie ist wirklich ein interessanter Charakter, den ich bis zum Ende noch nicht richtig durchschauen konnte.
Madison hingegen ist eher unsicher und schüchtern, kann aber auch schlagfertig sein. Dies hat mir sehr gefallen, da ich sie als sehr authentisch empfand. Zudem verbirgt sie ein dunkles Geheimnis, das sie noch niemandem anvertraut hat und das ihr Leben überschattet.

Die Nebencharaktere haben mich vollkommen überzeugt. Sie sind sehr vielseitig und bereichern die Geschichte sehr schön, da sie weitere Einblicke bieten und dabei helfen die Protagonisten besser kennen zu lernen. Dabei gibt es sowohl lustige Szenen als auch tiefsinnige Dialoge, so dass es beim Lesen nie langweilig wurde.

Die erotischen Szenen kamen zwar (wie bei dem Genre üblich) vor, waren aber nicht so präsent wie von mir zunächst erwartet. Sie fügen sich gut in die Handlung ein und sind nicht zu ausführlich beschrieben.

Die Story selbst hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Ich empfand die Handlung als spannend und es passierte immer wieder etwas, was ich so nicht erwartet hatte. So hat mich auch besonders das Ende umgehauen und ich muss unbedingt erfahren, wie die Geschichte weiter geht. Der Cliffhanger war richtig fies!


"Addicted to Sin - Du gehörst mir" von Monica James ist ein genialer Reihenauftakt, der mich komplett fesseln konnte. Die Charaktere sind alle sehr interessant und die Handlung überzeugt durch ihre Unvorhersehbarkeit.



*Ich bedanke mich beim Bloggerportal und dem Verlag für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares


Weltreisechallenge: ein Buch in dem es viel Amore gibt
Stadt, Land, Fluss Challenge 2017: Buchstabe M - Autor: Monica James

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn ihr mir eure Meinung da lasst oder wir uns in den Kommentaren austauschen :)