[#WERBUNG] Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:
Meine Blog-Beiträge enthalten Verlinkungen zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Buecher.de, Audible und anderen kommerziellen Webseiten. Ich wurde für diesen Beitrag nicht bezahlt und habe ihn aus freien Stücken heraus veröffentlicht. Ich gebe immer meine ehrliche Meinung wieder und werde nicht inhaltlich beeinflusst.

Montag, 16. Januar 2017

[Rezension] Fuchsfluch von Nicky P. Kiesow

von Nicky P. Kiesow

Genre: Fantasy
Seitenzahl: 60
Taschenbuch: 3,60 €
eBook: 0,99 €
1. Auflage: Oktober 2016

Bücher der Fuchs - Reihe:
2. Fuchsfluch
3. Fuchsseele

!!! Spoilerwarnung, da dies eine Fortsetzung ist !!!

Maykayla und Sisandra sehen sich nach vielen Jahren der Trennung wieder. Doch die Wiedersehensfreude hält sich in Grenzen. Hinzukommt ein Wolfsrudel, das ganz eigene Pläne für die beiden Frauen bereithält. Leider decken sich diese nicht mit denen des Landes. Wird ein Kompromiss gefunden oder werden sich May und Ren etwas anderes einfallen lassen müssen?

 Fuchsfluch ist der zweite einer vermutlich 12-teiligen Reihe aus eShorts, die später auch als Sammelband erscheinen sollen. Die ersten drei Teile sind mittlerweile auch schon zusammen in einem Buch erhältlich.

Fuchsfluch schließt nahtlos an den ersten Band Fuchsgeist an. Das Dorf der beiden Schwestern May und Sisandra wurde von einem Rudel Wolfsmenschen überfallen und unter deren Kontrolle gebracht. May und Sisandra werden unterdessen bei dem Alphawolf Erebos gefangen gehalten bis sie sich schließlich gemeinsam auf den Weg in die Heimat der Wölfe machen. Doch was die Zwillingsschwestern dort erwartet, ist den jungen Frauen noch unklar.

Der Schreibstil ist, wie bereits aus dem ersten Band bekannt, flüssig und rasant. Die Ereignisse reihen sich aneinander und man kommt kaum zum durchatmen. Demnach ging es mir hier wie May, die ebenfalls kaum Zeit zum Nachdenken hat und der keine Möglichkeit geboten wird, sich an die aktuellen Gegebenheiten zu gewöhnen.

May ist mir immer noch sehr sympathisch als Protagonistin. Sie handelt sehr kalkuliert und hat sich selbst gut im Griff, auch wenn die Ereignisse, die sie miterleben muss, sie teils sehr schockieren. Sie bleibt weiterhin stark und gibt nicht auf.

Den Alphawolf Erebos finde ich als Figur zunehmend interessant. Einerseits ist er brutal und grausam, aber andererseits lässt er May gewisse Sonderbehandlungen zu kommen. Ich kann ihn ganz schwer einschätzen und bin gespannt, was wir in den folgenden Teilen noch über ihn und seine Motive erfahren werden.

Auch wenn ich insgesamt mit der Geschichte und ihrem Verlauf zufrieden bin, vermisse ich langsam etwas Tiefe bei den Figuren und würde hier gerne vor allem mehr über Erebos und Sisandra erfahren, die in meinen Augen bisher recht blass bleibt.


Wer bereits den ersten Teil der Fuchs-Reihe mochte, wird wohl auch hier wieder zufrieden mit der Geschichte sein und direkt mit dem Lesen des dritten Teils beginnen wollen, was nicht zuletzt an dem fiesen Cliffhanger am Ende liegt.



Ich bedanke mich bei der Autorin Nicky P. Kiesow für das Bereitstellen des eBooks für eine Leserunde bei lovelybooks.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Liebe Bücherfreunde,
mein Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Aktuell ist es mir (noch) nicht möglich, die ab Mai geforderte Checkbox einzubauen.
Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, u.a. Name, E-Mail und IP-Adresse. Ein anonymes Kommentieren ist möglich, hier wird die IP-Adresse erfasst.
Durch Absenden des Kommentars erklärt der User sich hiermit einverstanden. Mehr Informationen gibt es in der Datenschutzerklärung