Mittwoch, 5. Juli 2017

[Rezension] Outcasts - Lost Island von Monica Davis

von Monica Davis

Genre: Dystopie, Jugendbuch
Seitenzahl: 154
  eBook: 0,00 €

  
Bücher der Outlanders-Reihe:
1. Lost Island
2. Welltown
3. Secret City
4. Newtown


 Eine Insel, 300 Ausgestoßene, unzählige Gefahren …

Die Polkappen sind geschmolzen, der Meeresspiegel angestiegen. Landfläche ist knapp, daher gibt es in den neuen Verwaltungszonen strenge Regeln, um das Überleben zu sichern.
Die siebzehnjährige Kate wohnt in der kleinen Stadt Welltown, errichtet auf einem Berg im ehemaligen England, umgeben von Wasser. Sie fühlt sich sicher in dem diktatorischen System und alles könnte perfekt sein, wäre da nicht ihr Mitschüler Liam, in den sie sich verliebt hat. Doch der junge Mann schlägt sich auf die falsche Seite, und Kate ist gezwungen, ihn auszuliefern.

Ein Jahr später: Nach Liams Verhaftung muss Kate eine harte Prüfung bestehen, um Senatorin werden zu dürfen. Auf der Strafinsel »Lost Island« soll sie herausfinden, wo die Rebellen ihren Unterschlupf haben. Kate traut ihren Augen kaum, als sie dort Liam wiedertrifft.
Was wird geschehen, wenn er erfährt, dass sie ihn einst verraten hat?

Ein Roman über die erste Liebe und eine düstere Zukunft.


Ich bin durch Zufall auf dieses Buch gestoßen und da ich ein Fan von Dystopien bin und den Klappentext interessant fand, habe ich es mir heruntergeladen und auch zeitnah gelesen.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und angenehm und ich war so an die Seiten gefesselt, dass ich das Buch (bzw. Büchlein 😉) in einem Rutsch durchgelesen habe. Die erschaffene dystopische Welt ist interessant und logisch konzipiert. Die Handlung ist vom Anfang bis zum Ende sehr spannend und die ein oder andere Wendung hat mich überrascht.
Erzählt wird das Buch überwiegend aus Kates Sicht, es gibt aber auch einzelne Passagen aus Liams Sicht, die dem besseren Verständnis dienen.

Kate ist 17 Jahre alt und fühlte sich immer mit dem streng vorgegeben System sehr wohl. Als Senatorentochter ist ihre eigene Zukunft als Senatorin fast schon vorherbestimmt. Sie vertraut dem System (=der Familia) blind und dass diese nur das gute für die Menschen wollen. Doch als Kate für eine Mission nach Lost Island geschickt wird, um dort den potentiellen Rebellen Wolf auszuspionieren, der dorthin verbannt wurde, beginnt sie zu zweifeln. Wolf stellt sich als ihre große Liebe Liam heraus, den sie unbeabsichtigt an das System verraten hat. Mir war Kate von Anfang an sympathisch, denn auch wenn sie zu Beginn regimetreu ist, ist sie dennoch für Kritik offen. Sie ist intelligent, mutig und anpassungsfähig und vor Allem darauf bedacht, das Richtige zu tun.

Liam hingegen ist der klassische Rebell, der an dem vorgegebenen System zweifelt und daher auf der Abschussliste der Familia gelandet ist. Sie haben ihn auf die Insel Lost Island geschickt, wo die Menschen gewissermaßen im Exil leben und um ihr Überleben kämpfen müssen. Durch das harte Leben auf der Insel ist Liam stark geworden und hat zu kämpfen gelernt. Außerdem ist er ein sehr fürsorglicher Mensch. Auch Liam habe ich direkt in mein Herz geschlossen und die Szenen zwischen Liam und Kate sehr genossen.

Außerdem gab es noch einige interessante Nebencharaktere, die die Geschichte enorm bereichert haben. Hier gab es vor Allem einen kleinen Jungen, den man einfach nur in den Arm nehmen und lieb haben wollte.

Das Ende war ein ganz gemeiner Cliffhanger, weshalb ich am liebsten sofort weiter gelesen hätte, um zu erfahren wie es mit Liam und Kate weiter geht. Mit einem solchen Ende hatte ich wirklich nicht gerechnet.

Ich kann euch nur empfehlen, euch den kostenlosen Auftakt der Outcasts Reihe mal näher anzusehen, denn hier verbirgt sich ein kleiner Schatz. Die Geschichte hat mich von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen. Die Handlung ist spannend, überraschend und abwechslungsreich. Die Charaktere sind toll ausgearbeitet und man kann gar nicht anders als mit ihnen mitzufiebern.



Stadt, Land, Fluss Challenge 2017 - O: Outcasts

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn ihr mir eure Meinung da lasst oder wir uns in den Kommentaren austauschen :)